Die XP Days Germany sind eine mehrtägige, entwicklerzentrierte Konferenz über Agile Softwareentwicklung und Extreme Programming. Ausgerichtet werden sie gemeinsam von der andrena objects ag und der it-agile GmbH.

Einreichungen

Zielgruppe

Die XP Days Germany richten sich an Euch – Menschen und Teams, die professionell Software entwickeln.

Themen

Die Konferenz beleuchtet alle Aspekte zeitgemäßer Softwareentwicklung, darunter Produktentwicklung und -management, Projektmanagement, Programmierung, Design, Testen, Qualitätssicherung oder Build- und Release-Management. Den Schwerpunkt bilden agile Vorgehensweisen wie Extreme Programming (XP), Scrum oder Kanban in kleinen und großen Projekten.

Die Konferenz zum Mitmachen

Nach dem Erfolg der vergangenen Jahre hat der Fachbeirat das Format der „Mitmachkonferenz für extreme ProgrammiererInnen“ beibehalten. Viel Open Space, ergänzt um Lean Coffee – das bedeutet mehr Raum für Euch, um die Themen aus den Vorträgen, Sessions, Workshops und Keynotes zu diskutieren und zu vertiefen. Die Abendveranstaltungen verlängern die Möglichkeit zum Netzwerken und eröffnen neue Perspektiven, denn bei den Locations und dem Abendprogramm lassen wir uns immer wieder etwas Besonderes einfallen.

Wie gewohnt habt Ihr vorab zwei Möglichkeiten, um Euch aktiv an der Programmgestaltung zu beteiligen: Ihr könnt Sessions einreichen und/oder bewerten.

Sessions einreichen

Weil wir die XP Days als Netzwerk- und Diskussionsplattform verstehen, können die Sessions, um die wir Euch bitten, gerne ungewöhnlich, provokant, polarisierend oder experimentell sein. Ihr habt neue Technologien auf eine ungewöhnliche Weise kombiniert (oder wollt dies tun)? Euer Team hat einen ganz besonderen agilen Weg gefunden? Ihr habt es geschafft, Software Craftsmanship erfolgreich in Euren Arbeitsprinzipien zu verankern? Ihr habt TDD wiederbelebt und möchtet anhand von Codebeispielen zeigen, wie es richtig geht? Ihr kennt die besten Tipps für das Refactoring von JavaScript-Code? Euer Management denkt und lenkt agil? Ihr habt einen spielerischen Weg gefunden, um agile Prinzipien oder softwaretechnische Konzepte erlebbar zu machen? Oder Ihr stellt einige Werte, Prinzipien oder Praktiken von extreme Programming und anderen agilen Vorgehensweisen infrage?

Dann redet, codet, schauspielert, singt und diskutiert darüber. Die XP Days sind ein sicherer Rahmen für Experimente und ehrliches Feedback. Und wer mit einer eigenen Session vertreten ist, für den oder die ist die Teilnahme an den XP Days kostenlos.

Session-Formate

Außer klassischen Vorträgen und interaktiven Sessions nehmen wir auch in diesem Jahr gerne ein paar Extreme Presentations ins Programm auf – das sind Kurzvorträge mit 20 Folien à 20 Sekunden und viel Applaus.

Wenn Ihr dagegen mit einem Konzept oder einer Technologie bis ins Detail experimentieren wollt und daher eine Idee für einen umfangreichen Workshop habt, dann schlagt sie einfach vor. Wir möchten auch dafür Platz einräumen.

Sessions einreichen: http://www.xpdays.de/

Session einreichen

Sessions bewerten

Auch wenn Ihr keine Session einreicht, könnt Ihr Euch trotzdem aktiv an der Programmgestaltung beteiligen. Macht die XP Days zu Eurer Wunschkonferenz, indem Ihr die eingereichten Sessions bewertet. Das sorgt nicht nur für ein Programm, das Euren Geschmack trifft, sondern hilft auch den Einreichenden, auf der Basis Eures Feedbacks den eingereichten Beitrag zu verbessern.

Sessions bewerten: http://www.xpdays.de/

Sessions bewerten

Fakten und Termine

XP Days Germany
http://www.xpdays.de

05.-07.10.2017

Haus der Wirtschaft Baden-Württemberg
Willi-Bleicher-Straße 19
70174 Stuttgart

05.-06.10. (Do./Fr.) Sessions / Workshops / Open Space / Lean Coffee
07.10. (Sa.) Open Space am Community Day

Noch Fragen?

Für Fragen und Anmerkungen wendet Euch bitte an das Organisationsteam der XP Days Germany unter der E-Mail-Adresse xpdays@andrena.de.

Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit Euch eine tolle Konferenz auf die Beine zu stellen!

Euer Fachbeirat
Wolf-Gideon Bleek, Nicolas Botzet, David Burkhart, Andreas Havenstein, Holger Koschek, Johannes Link, Urs Metz